Satzung & Co.

Platz- und Spielordnung

Die Spielkleidung unserer Blau-Weiss Vereinsmitglieder auf unseren Plätzen ist grundsätzlich Tennisbekleidung und Tennisschuhwerk im Sinne der Wettspielordnung. Dies gilt auch für Gäste und Gastmannschaften. Das spielen mit freien Oberkörpern oder in modischer Sport-Unterwäsche ist nicht gestattet.

Jugendliche sind hinsichtlich der Platzbenutzung gleichberechtigt.

Die Plätze 5 und 6 stehen für Jugend-Ranglistenspiele zur Verfügung.

Auf die Trainingszeiten der Mannschaften (siehe unten) ist Rücksicht zu nehmen. 

Die Plätze 3 und 4 sind vorrangig für die Trainer reserviert. Bei Schlechtwetter findet das Training in Halle 1 (rechts) statt.

Grundsätzlich ist die volle Platzpflege, d.h. das Abziehen des kompletten Platzes bis zum Zaun und  bis zur Mitte (zur Vermeidung von Moosbildung) nach jedem Spiel vorzunehmen.

Bei sehr trockenen Wetterbedingungen ist der Platz vor und nach dem Spielen ausreichend zu Wässern! Die Linienreinigung ist nur wenn notwendig jedoch spätestens bei Tagesschluss vorzunehmen.

Zur Vorbereitung auf die Medenspiele und zu Trainingszwecken stehen die Plätze gemäß nachstehender Übersicht während der gesamten Sommersaison vorrangig den aufgeführten Mannschaften zum Training zur Verfügung:

 

Für Forderungsspiele steht bevorzugt Platz 1 zur Verfügung, soweit er nicht durch Mannschaftstraining oder Medenspiele belegt ist.

Gastspieler sind vor Aufnahme des Spieles gegen Entrichtung des Gastspielerbeitrages (€ 10,00 pro Tag) in der Gastronomie anzumelden. Gäste müssen mit einem Gastgeber (Vereinsmitglied) spielen.

Mitglieder des Tennisclubs Ford Wülfrath sind bei uns nicht zahlende, also eingeladene Gäste. Spiele von TC Ford Mitgliedern mit Spielern, die weder im TV Blau-Weiß Wülfrath noch im TC Ford Wülfrath ordentliches Mitglied sind, sind nicht zulässig.

Während Mannschaftswettbewerben und Turnieren sowie bei großem Andrang können Gastspieler auf unserer Anlage aus Kapazitätsgründen keinen Spiel-/ Platzanspruch geltend machen.

Bei starken Andrang, besonders bei Saison-Start, gilt das Gebot der Rücksichtnahme verbunden mit einer Platz-Begrenzung auf 60 Min. für Einzel und Doppel.

Es wird Wert darauf gelegt, dass aus Gründen der Fairness bei Andrang auf das Spielen von Einzeln (Ausnahme: Forderungsspiele) verzichtet wird.